a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

 

AAA Anti Air Artillery; ein Luftabwehrgeschütz
ACARS Aircraft Communication Adressing and Reproting System
ACJ Airbus Corporate Jetliner; eine Luxusversion der A319
AD Airthworthiness Directive; Lufttauglichkeitsdirektive
ADF Automatic Direction Finding
ADR Air Data Reference; die Luftdatenreferenz
AEA Association of European Airlines
AEE AEronautical Academy of Europe; eine portugiesische Flugschule
AFB Air Force Base
AFDS Autonomous Freeflight Dispenser System; ein unabhängiges, frei fliegendes Streubombensystem
ALCA Advanced Light Combat Aircraft; ein fortschrittliches, leichtes Kampfflugzeug
AMECO Aircraft Maintenance and Engineering COrporation; eine Firma mit Sitz in China an der Lufthansa zu 40% beteiligt ist
ANA All Nippon Airways; eine japanische Fluggesellschaft
AOG Aircraft On Ground; ein nicht flugbereites Flugzeug
AP Auto Pilot; der Autopilot
APU Auxiliary Power Unit; die Hilfsgasturbine
ARTP Applied Reentry Technologie Program; ein Programm der ESA
ASA Atlantic Southeast Airlines; eine amerikanische Fluggesellschaft
AST Airbus Super Transporter; die A 300-600ST Beluga
ASTOR Airborne Stand-Off Radar
ATC Air Traffic Control; Flugverkehrskontrolle
ATFM Air Traffic Flow Management; die Luftverkehrsfluss-Steuerung
ATOC Allied Tactical Operations Centre; ein taktisches Operationscenter der Alliierten
ATPL Air Transport Pilot Licence; die Lizenz für Verkehrsluftfahrzeugführer
ATPL(H) Air Transport Pilot Licence (Helicopter); die Lizenz für Verkehrshubschrauberführer
ATTAS Advanced Technologies Testing Aircraft System; ein fligender Simulator und Technologiedemonstrator des DLR
ATV Automated Transfer Vehicle; ein Transportfahrzeug im Weltraum
AUA AUstrian Airlines; eine österreichische Fluggesellschaft
AWACS Airborne Warning And Control System; ein luftgestütztes Frühwarn- und Führungssystem
AWARD All Weather Arrival and Depature; ein europäisches Forschungsprojekt
AXAF Advanced X-Ray Astrophysics Facility; eines der vier Riesenteleskope der NASA mit dem Namen Chandra, das seit 23.7.1999 das Universum nach Röntgenstrahlen absucht